Birdie-Par-Bogey: Kein Sommer ohne Golf

Doppel-Bogeys zählen nicht zu meinen Favoriten. Leider kann man sich aber seinen Score nicht immer aussuchen. Wenn man auf Plätzen wie Moosburg oder Seltenheim spielt, akzeptiert man schon mal ein nicht so tolles Ergebnis. Die Par-Chancen fielen bei meinem diesjährigen Kärnten Besuch nicht so üppig aus wie es erfreulicherweise auf dem Heimatplatz CCG Gutenhof der Fall war. Der Weg ist das Ziel, heißt es doch, oder nicht?

Rund um den Wörthersee gibt es etliche schöne Plätze. Seltenheim wird von mir regelmäßig besucht. Obwohl es ein eher schwieriger Platz mit langen Löchern und viel Wasser ist, spiele ich dort sehr gerne. Und der hervorragende Eiskaffee am Ende der Runde wirkt sich auf das Gemüt auch positiv aus.

Die 18 Löcher des GC Moosburg waren heuer in einem besonders guten Zustand und die Bälle rollten besser ins entsprechende Loch. Voll ausgekostet wurden auch etliche Bunker. Man gönnt sich ja sonst nichts, war die Devise.

Den gesamten Sommer über in einem Top-Zustand war mein Stammclub CCG Gutenhof, wo erfreulicherweise mehr Par- und Bogey-Runden vorherrschten. Der eigene Platz ist doch vertrauter, obwohl es immer wieder Stellen gibt, an denen manche Bälle nach dem Abschlag selbst nach Jahren noch nie gelegen sind. Auch hat sich die „Mühe“ gelohnt und die Stammvorgabe wurde um 1,2 verbessert.

Deshalb: Weiterspielen – und vielleicht doch wieder einmal mehr üben.

(Visited 64 times, 1 visits today)